Informationsdiät für Anfänger: 100 Tage ohne News

Informationsdiät
Foto: Mike Bailey-Gates, benötigte Lesezeit: 14 Minuten

Schockierendes Geständnis

Ich hoffe, dass meine ehemaligen Lehrer dieses Geständnis niemals lesen werden.

Sie würden ansonsten sofort den Glauben an ihre pädagogischen Fähigkeiten verlieren oder mich das Abitur wiederholen lassen.

Die erschreckende Wahrheit ist, Continue Reading…

Travel Hacking mit Chris Guillebeau

Chris_Guillebeau
Foto: Chris Guillebeau, benötigte Lesezeit: 7 Minuten, Interview auf Englisch (Original)

Chris Guillebeau

Vor einigen Jahren bin ich zufällig auf Chris Guillebeaus Blog The Art of Non-Conformity gestoßen. Ich war fasziniert von der Pracht und Klarheit seiner Blogartikel. Sein Manifest 279 Days to Overnight Success hat mich sogar dazu inspiriert, meinen eigenen Blog zu starten. Ich habe daraufhin begonnen Menschen dabei zu helfen mehr Zeit, Erfolg und Spaß in Ihrem Privat- und Berufsleben zu gewinnen … Übrigens, du liest diesen Blog gerade.

Nun, wer ist dieser mysteriöse Typ? … In Kürze … Chris Guillebeau ist ein Bekämpfer des Status quo, ein New York Times Best-Seller-Autor und ein Experte im Travel Hacking.

  • Chris ist der Veranstalter des World Domination Summits … eines internationalen Treffens von bemerkenswerten Menschen, die daran interessiert sind, große Ziele zu erreichen und dabei die Welt zu verändern.
  • Sein neuestes New York Times und Washington Post Bestseller-Buch ist The $100 Startup, das vor einem Monat auch auf Deutsch unter dem Titel Start-up veröffentlicht wurde. Definitiv lesenswert, wenn du lernen willst, wie du dein eigenes Geschäft aufbauen und ein Leben nach eigenen Regel leben kannst … ohne einen MBA und große Investitionen.
  • Und bevor Chris, auch bekannt als Travel Ninja, am 7. April 2013 seinen 35. Geburtstag feierte, schaffte er es, jedes Land auf der Welt zu bereisen … Laut den Vereinten Nationen gibt es aktuell 193 offizielle Mitgliedsstaaten.

Wie viele Länder hast du bisher bereist? … Ich komme nur auf ca. 25. Continue Reading…

Rock Star Diät. Diätregeln missachten und in 2 Monaten 10 kg abnehmen

Rock_Star_Diät
Foto: Alexander Witt, benötigte Lesezeit: 12 Minuten, 1 Diagramm, 1 Regeln

Lästige Zusatzpfunde

Zu Weihnachten und Ostern erhältst du oft Geschenke, die du dir nie gewünscht hast.

Nein, ich meine nicht den modisch fragwürdigen Wollstrickpullover von deiner Oma, den du weiter verschenken oder entsorgen kannst … sondern die lästigen Zusatzpfunde an Bauch, Beinen und Po, die dich vermutlich bis zum nächsten Weihnachts- oder Osterfest begleiten werden.

Große Versuchung

Kein Wunder, nur die wenigsten von uns können während der Festtage den vielen leckeren Köstlichkeiten wie Lebkuchen, Stollen, Marzipan oder Schokohasen wirklich widerstehen.

Wie denn auch?! Die Sachen schmecken einfach viel zu gut und unsere Mitmenschen halten uns und sich selbst kaum zurück. Zu groß ist die Versuchung.

Sichtbare Spätfolgen

Spätestens dann, wenn du dich auf die Waage stellst, wirst du dir der „schweren“ Folgen deiner ausgiebigen Fressorgien bewusst … 2, 3 oder gleich 4 Kilogramm mehr Körpergewicht. Das meiste davon reines Fettgewebe, das nun z.B. deine mühsam aufgebauten Bauchmuskeln verdeckt.

Wenn du richtig viel Pech hast, können es … wie bei mir … sogar 6-8 Kilogramm Übergewicht werden. Wundere dich nicht, wenn dich gleich mehrere Freunde spontan darauf ansprechen, ob du dich irgendwie verändert oder dir engere Kleidung zugelegt hast.

Es spielt keine Rolle wie nett sie ihre Fragen verpacken. Die versteckte Botschaft dahinter bleibt immer dieselbe: „Schau dich an. Du hast zugenommen. Du bist dick.“

Du kannst diese Sticheleien entweder schlagfertig kontern oder gegen die Wurzel des Übels etwas unternehmen.

Größter Hebel

Der größte Hebel, um schnell überschüssiges Körpergewicht zu verlieren, liegt in deiner Art der Ernährung.

Ernähre dich wie bisher weiter, und du stellst sicher, dass du deine zusätzlichen Pfunde für immer und ewig behältst … Verlasse deine gewohnten Trampelpfade, und du wirst in kürzester Zeit Rekordergebnisse erzielen.

Sport ist ein weiterer wichtiger Hebel, auf den ich zu gegebener Zeit in einem Zusatzartikel ausführlicher eingehen werde.

10 kg in 2 Monaten

Ich habe beispielsweise durch die Umstellung meiner Ernährung mein eigenes Körpergewicht innerhalb von 2 Monaten von 94,0 kg auf 84,2 kg (-9,8 kg ≈ -10 kg) reduziert … und das ohne auf kulinarische Sünden, wie Süßigkeiten, Eiscreme oder Junk Food komplett zu verzichten. Continue Reading…

Wissen ist gut, Handeln ist besser!

Wissen_Handeln
Foto: Alexander Witt, benötigte Lesezeit: 5 Minuten, 1 Template

Nützliches Wissen

Wissen und Handeln sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Das ist für dich nichts Neues. Du weißt z.B. ganz genau:

  • Wenn du abnehmen willst, musst du dich gesund ernähren und regelmäßig Sport treiben.
  • Wenn du einen aktiven Freundeskreis haben willst, musst du deine Freundschaften regelmäßig pflegen und weiterentwickeln.
  • Wenn du beruflich erfolgreich sein willst, musst du die Extrameile gehen und in deine Weiterbildung investieren.

So weit, so gut.

Widersprüchliches Handeln

Und, wie handelst du tatsächlich? Hier ein paar Annahmen:

  • Du machst es dir auf der Couch gemütlich, stopfst reuelos Junk Food in dich hinein und schaust dir dabei Fernsehsendungen über die neuesten Bauch-Weg-Diäten an.
  • Du surfst abends stundenlang im Internet herum, gehst am Wochenende kaum aus und bist ganz stolz darauf, dass du auf Facebook schon mehr als 1.000 „Freunde“ hast.
  • Du drückst dich auf der Arbeit vor größeren Herausforderung, hast keine Lust darauf, deine Wochenenden für Seminare zu opfern, … und glaubst fest daran, durch das Lesen von Karriereratgebern eines Tages in das Top Management deines Unternehmens aufzusteigen.

Kommt dir das irgendwie bekannt vor? Continue Reading…

Clean-Bag-Policy: Mehr Ordnung, weniger Chaos

Clean-Bag-Policy
Foto: MiiiSH, benötigte Lesezeit: 12 Minuten

Laptoptasche voller Chaos

09:53 Uhr. Das wird eng.

Auf meiner Stirn bilden sich bereits die ersten Schweißperlen.

Ich stehe auf einer kleinen Bühne und krame hektisch in meiner Laptoptasche herum. Mein mobiles Office scheint der unorganisierteste Ort der Welt zu sein. Dazu ist es noch viel zu voll, schmutzig und schwer.

Meine anfängliche Hoffnung, in diesem Chaos noch schnell meinen USB-Stick zu finden, löst sich zunehmend in Luft auf. Denn in weniger als 7 Minuten werde ich meinen Vortrag zum Thema „Chancen und Risiken von Social Media“ halten.

Die dazugehörige Präsentationsdatei befindet sich leider auf dem verschollenen Datenträger. Einen schlechteren Start für meinen Auftritt hätte ich mir nicht vorstellen können.

Kein Grund zur Panik

Ich bin kurz vor dem Ausrasten. Continue Reading…

Vom Kaffeejunkie zum Vielflieger in 4 Wochen


Foto: Alexander Witt, benötigte Lesezeit: 8 Minuten

5 Tassen Kaffee pro Tag

Es ist ein verregneter Novembermorgen in Frankfurt.

Auf der Schaufensterscheibe liefern sich zwei Wassertropfen ein spannendes Wettrennen in die Tiefe.

Ein Meer von Menschen mit aufgespannten Regenschirmen zieht zügig an mir vorbei.

Ich beobachte das Schauspiel aus einer gemütlich warmen Starbucksfiliale. Im Hintergrund ertönt sanfte Jazzmusik. Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee füllt den Raum.

Ich nippe genüsslich an meinem Latte Macchiato. Mein erster Kaffee nach einer dreimonatigen Pause.

Kaum zu glauben. Davor trank ich im Durchschnitt 5 Tassen Kaffee pro Tag.

Hauptsächlich in Cafés, aus den Kaffeeautomaten auf der Arbeit oder daheim aus meiner Nespresso-Maschine. Continue Reading…

20 Geheimnisse der wertvollsten Mitarbeiter deines Unternehmens


Foto: Victor1558, benötigte Lesezeit: 14 Minuten

Schlafwandler

Große namhafte Unternehmen brüsten sich gerne damit, die engagiertesten Mitarbeiter zu haben.

Beim näheren Hinsehen … als Praktikant oder fest Angestellter … stellst du jedoch ziemlich schnell fest, dass viele dieser Mitarbeiter in Wirklichkeit nur Schlafwandler sind:

  • Die einen führen nur das aus, was ihnen gesagt wird … ohne darüber viel nachzudenken.
  • Die anderen sind permanent damit beschäftigt, vermeintlich wichtigen Menschen Gefälligkeiten zu erweisen, um beruflich weiterzukommen … ohne dabei ihre eigenen Ziele zu verfolgen.
  • Und wiederum andere haben von ihrem Job dermaßen die Nase voll, dass inzwischen sogar der Pförtner weiß, dass sie lieber woanders arbeiten würden … nur, dass sie diesen Absprung bisher noch nicht geschafft haben.

Kein Grund für dich, dich darüber zu ärgern … Begreife es lieber als deine Chance, dich von dieser trägen Masse abzuheben und zu einem der wertvollsten Mitarbeiter deines Unternehmens aufzusteigen.

Erwartungsmanagement

Inhaliere die folgenden 20 Geheimnisse, um aus einer nichts sagenden Personalnummer eine der gefragttesten Persönlichkeiten deines Unternehmens zu werden.

Erwarte jedoch keine Über-Nacht-Erfolge. Continue Reading…

19 Wege im Urlaub von der Arbeit abzuschalten (Teil 2)


Foto: Zach Dischner, benötigte Lesezeit: 8 Minuten

Urlaub, Arbeit und Leistung

Menschen, die im Urlaub komplett von der Arbeit abschalten und dann entspannt an ihre Aufgaben herangehen,

  • leisten in der Regel mehr,
  • zeigen höheres Engagement,
  • sind zielorientierter
  • und beweisen mehr Eigeninitiative

als Menschen, die sich während des Urlaubs nicht von ihrer Arbeit lösen können und dadurch direkt auf einen Burnout zusteuern. Continue Reading…

19 Wege im Urlaub von der Arbeit abzuschalten (Teil 1)


Foto: paul bica, benötigte Lesezeit: 6 Minuten, 1 Template

Urlaub ist überbewertet

Die Grenze zwischen der Arbeits- und Urlaubszeit löst sich zunehmend in Luft auf.

Nicht nur selbständige Unternehmer, sondern auch abhängig Beschäftigte haben große Schwierigkeiten, im Urlaub von ihrer Arbeit abzuschalten.

Laut einer aktuellen Studien des Bürodienstleisters Regus, an der mehr als 16.000 Befragte aus über 80 Ländern teilgenommen haben, arbeiten heute fast 50% der Arbeitnehmer bis zu 3 Stunden pro Urlaubstag.

Ich hoffe für dich, dass du zu den anderen 50% gehörst?!

Falls nicht, dann lies weiter unten, warum du dich im Urlaub freiwillig in diesen Arbeitswahn stürtzt, wohin das alles führt und was du dagegen konkret unternehmen kannst. Continue Reading…

10 Tricks, die Antwortquote von deinen Email-Anfragen zu erhöhen


Foto: paul bica, benötigte Lesezeit: 7 Minuten

Ergebnislose Email-Anfragen

Neulich klagte einer meiner Freunde über seine ergebnislosen Email-Anfragen an Kollegen, Kunden und Vorgesetzte:

  • Du benötigst dringend eine Datei von deinem Kollegen. Doch deine Bitte an ihn landet direkt in seinem Papierkorb.
  • Du hast bei deinem Kunden Feedback zu einem Entwurf angefordert. Doch der Kunde behauptet später, von dir nie eine Email erhalten zu haben.
  • Du wartest sehnsüchtig auf eine wichtige Entscheidung von deinem Chef. Doch dieser lässt sich mit dem Standardspruch entschuldigen: „Sorry, hatte Wichtigeres zu tun. Hat sich Ihre Anfrage inzwischen von selbst erledigt?“

Du kannst von Glück reden, wenn deine Arbeitsergebnisse nicht von den ausbleibenden Rückmeldungen Dritter abhängen.

Antwortscheue Kollegen, Kunden und Vorgesetzte

Die Angelegenheit wird nur dann etwas haariger, Continue Reading…

Page 1 of 612345»...Last »