Rock Star Diät. Diätregeln missachten und in 2 Monaten 10 kg abnehmen

Rock_Star_Diät
Foto: Alexander Witt, benötigte Lesezeit: 12 Minuten, 1 Diagramm, 1 Regeln

Lästige Zusatzpfunde

Zu Weihnachten und Ostern erhältst du oft Geschenke, die du dir nie gewünscht hast.

Nein, ich meine nicht den modisch fragwürdigen Wollstrickpullover von deiner Oma, den du weiter verschenken oder entsorgen kannst … sondern die lästigen Zusatzpfunde an Bauch, Beinen und Po, die dich vermutlich bis zum nächsten Weihnachts- oder Osterfest begleiten werden.

Große Versuchung

Kein Wunder, nur die wenigsten von uns können während der Festtage den vielen leckeren Köstlichkeiten wie Lebkuchen, Stollen, Marzipan oder Schokohasen wirklich widerstehen.

Wie denn auch?! Die Sachen schmecken einfach viel zu gut und unsere Mitmenschen halten uns und sich selbst kaum zurück. Zu groß ist die Versuchung.

Sichtbare Spätfolgen

Spätestens dann, wenn du dich auf die Waage stellst, wirst du dir der „schweren“ Folgen deiner ausgiebigen Fressorgien bewusst … 2, 3 oder gleich 4 Kilogramm mehr Körpergewicht. Das meiste davon reines Fettgewebe, das nun z.B. deine mühsam aufgebauten Bauchmuskeln verdeckt.

Wenn du richtig viel Pech hast, können es … wie bei mir … sogar 6-8 Kilogramm Übergewicht werden. Wundere dich nicht, wenn dich gleich mehrere Freunde spontan darauf ansprechen, ob du dich irgendwie verändert oder dir engere Kleidung zugelegt hast.

Es spielt keine Rolle wie nett sie ihre Fragen verpacken. Die versteckte Botschaft dahinter bleibt immer dieselbe: „Schau dich an. Du hast zugenommen. Du bist dick.“

Du kannst diese Sticheleien entweder schlagfertig kontern oder gegen die Wurzel des Übels etwas unternehmen.

Größter Hebel

Der größte Hebel, um schnell überschüssiges Körpergewicht zu verlieren, liegt in deiner Art der Ernährung.

Ernähre dich wie bisher weiter, und du stellst sicher, dass du deine zusätzlichen Pfunde für immer und ewig behältst … Verlasse deine gewohnten Trampelpfade, und du wirst in kürzester Zeit Rekordergebnisse erzielen.

Sport ist ein weiterer wichtiger Hebel, auf den ich zu gegebener Zeit in einem Zusatzartikel ausführlicher eingehen werde.

10 kg in 2 Monaten

Ich habe beispielsweise durch die Umstellung meiner Ernährung mein eigenes Körpergewicht innerhalb von 2 Monaten von 94,0 kg auf 84,2 kg (-9,8 kg ≈ -10 kg) reduziert … und das ohne auf kulinarische Sünden, wie Süßigkeiten, Eiscreme oder Junk Food komplett zu verzichten.

Die Messung erfolgte übrigens immer nach dem gleichen Schema, um Messabweichungen zu vermeiden:

  • Immer mit derselben Waage
  • Am frühen Morgen gleich nach dem Aufstehen und Toilettengang
  • Nur mit Boxershorts bekleidet und vor dem Frühstück.

Meine tagesgenauen Einzelwerte bei einer Körpergröße von 1,89 m findest du im folgenden Balkendiagramm.

WARNUNG!

Ich bin weder Arzt noch Ernährungswissenschaftler und übernehme keine Verantwortung für irgendwelche Schäden, die durch die Anwendung der in diesem Artikel dargestellten Ideen und Methoden entstehen können. Du handelst zu 100% auf eigene Gefahr! Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, lass dich vorher unbedingt von einem Arzt deines Vertrauens beraten … ansonsten lies weiter.

Einfache Zauberformel

Eine einfache Zauberformel, die du jetzt vermutlich von mir erwartest, gibt es nicht. Das Geheimrezept lautet: Intelligenter Ernährungsplan und eiserne Selbstdisziplin.

Den ersten Teil (intelligenter Ernährungsplan) kann ich dir im nächsten Abschnitt liefern … Den zweiten Teil (eiserne Selbstdisziplin) musst du selbst aufbringen. Inspiration für mehr Durchhaltevermögen findest aber auch im Artikel „Gewohnheiten ändern in 30 Tagen“.

Erlaubte Zutaten

Streiche aus deinem Ernährungsplan einfach so viele (weiße) Kohlenhydrate wie möglich … dazu gehören z.B. Kartoffeln, Brot, Nudeln, Reis, Zucker, Früchte, Cola, usw.

Konzentriere dich stattdessen auf den Konsum von Eiweißen, Hülsenfrüchten und Gemüse … und deine überflüssigen Pfunde werden nur so dahinschmelzen.

Damit du dir ein besseres Bild von den erlaubten Zutaten machen kannst, folgt hier meine persönliche Auswahl:

Eiweiß

  • Ei
  • Huhn
  • Fisch
  • Rind
  • Schwein
  • Lamm

Hülsenfrüchte

  • Linsen
  • Kidney Bohnen
  • Schwarze Bohnen
  • Weiße Bohnen
  • Grüne Bohnen
  • Sojabohnen

Gemüse

  • Spinat
  • Spargel
  • Broccoli
  • Sauerkraut
  • Blumenkohl
  • (Avocado)

Nüsse und Samen

  • Mandel
  • Kürbiskerne
  • Cashew-Nuss
  • Pistazien
  • Sonnenblumenkerne

Stell dir aus Eiweiß, Hülsenfrüchten und Gemüse leckere Gerichte zusammen und iss davon so viel du willst. Verwende keine kohlehydrathaltigen Soßen für Fleisch, Beilagen oder Salate. Setzte lieber auf extra vergines Olivenöl oder Balsamico-Essig. Frischer Zitronen- oder Limettensaft macht aus jedem Gericht ein Geschmackserlebnis.

Übertreibe es nicht mit den Nüssen und Samen. Die meisten bestehen zur Hälfte aus Fett. Dein Experiment könnte sonst mächtig nach hinten losgehen.

Rock Star Diät

Diesen Ernährungsplan nenne ich die Rock Star Diät. Andere sprechen auch von der Slow Carb Diät. Im Internet findest du dazu unzählige weiterführende Artikel, Bücher und Videos .… Ich habe nachstehend die aus meiner Sicht 9 wichtigsten Regeln der Rock Star Diät zusammengefasst.

Drucke diese Regeln am besten zweimal aus. Hänge ein Exemplar in deiner Küche auf. Lege das andere Exemplar in deine Brieftasche und lebe die dort aufgeführten Prinzipien 6 Tage die Woche … Am 7. Tag kannst du essen, was auch immer du willst … Ja, du hast richtig gelesen, was auch immer du willst. Ich haue mir jeden Samstag Vanilleeis, Apfelstrudel, Schokocroissants, mehrere Tafeln Schokolade, Pizza, Sushi, Bier, Cocktails usw. rein … solange, bis mir schlecht wird. Verstoße bewusst gegen alle Regeln.

Übrigens, die Inspiration zu diesem Experiment kam aus dem Buch „4-Hour-Body“ von Timothy Ferriss, das ich jedem empfehlen kann, der sich mit der Materie etwas ernsthafter auseinandersetzten möchte.

Und hier nun die 9 goldenen Regeln der Rock Star Diät im Detail … Viel Erfolg beim Umsetzen:

09. Verzichte auf feste Kohlenhydrate

Iss keine Nudeln, Kartoffeln, Reis, Brot, Croissants, Zucker, Kekse, usw.

08. Verzichte auf flüssige Kohlenhydrate

Trink keine Cola, Bier, Fruchtsäfte, usw. Kaffee und Tee sind erlaubt, aber ohne Sahne, Zucker, Sirup, Honig und Co. Trink immer ausreichend Wasser. Mindestens 2-4 Liter pro Tag.

07. Verzichte auf Früchte

Die in den meisten Früchten enthaltene Fructose wird über kurz oder lang in Körperfett umgewandelt. Versorge dich lieber über das Gemüse mit allen lebensnotwendigen Vitaminen.

06. Begnüge dich mit 4 Mahlzeiten pro Tag

4 ausgiebige Mahlzeiten pro Tag sind vollkommen ausreichend. Wenn du zusätzlich zu deinen 4 Mahlzeiten snacken musst, iss rohe Karotten, bis dir schlecht wird. Ansonsten lass es sein.

05. Halte deine Mahlzeiten simpel

Iss täglich das Gleiche. Baue leichte Variationen ein. Vielfalt ist eine Erfindung der Nahrungsmittelindustrie. Deine Vorfahren haben sich vor 200 Jahren auch mehrere Tage von demselben Eintopf ernährt. Fange zum Einstieg damit an:

  • Zum Frühstück: 2-3 Eier, Spinat und Kidney Bohnen
  • Zum Mittagessen: ein Rindersteak, Linsen, buntes Gemüse, grüne Bohnen
  • Zwischensnack: Tomaten, Putenbrust, Mandeln
  • Zum Abendessen: Thunfisch, Kidney Bohnen, Avocado

Das war’s.

04. Konsumiere morgens mindestens 30 Gramm Eiweiß

Iss morgens innerhalb der ersten 30 Minuten nach dem Aufstehen mindestens 30 Gramm Eiweiß. Ich bevorzuge morgens in der Regel einen leckeren Eiweiß-Shake mit Schokoladengeschmack.

03. Verschwende keine Zeit mit langen Überlegungen

Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Nahrungsmittel „kohlenhydratlastig“ ist, verschwende nicht deine kostbare Zeit mit langen Überlegungen und iss es nicht … außer du findest die Information auf der Nährwerttabelle auf der Verpackungsrückseite.

02. Brich einmal in der Woche alle deine Diätregeln

Halte die Rock Star Diät exakt 6 Tage die Woche ein. Iss am 7. Tag, was auch immer du willst … bis du platzt. Weck den Rebell in dir.

01. Sei kein Dummkopf! Lass dich vorher vom Arzt durchchecken

Wenn du irgendwelche gesundheitliche Probleme hast, lass dich vor der Anwendung der Rock Stark Diät unbedingt von einem Arzt deines Vertrauens beraten. Du hast nur ein Leben.

Deine wertvollen Diättipps?

Wie schaffst du es, deinen Weihnachts- oder Osterspeck innerhalb kürzester Zeit wieder abzubauen? Teile deine Tipps und Tricks anderen Lesern im Kommentarfeld mit. Sie werden dir für jeden wertvollen Hinweis dankbar sein.

Häufig gestellte Fragen

Da ich Teile dieses Artikels schon vorab über meinen Newsletter veröffentlicht habe, habe ich von meinen treuesten Lesern bereits erste Fragen erhalten, auf die ich an dieser Stelle genauer eingehen möchte (Anmeldung für den Newsletter auf der rechten Seite unter „Werde Rock Star“).

#5: „Wie oft hast du während der Rock Star Diät Sport gemacht?“

Im Durchschnitt habe ich es 1x pro Woche ins Fitnessstudio geschafft. Das Training dauerte in der Regel 30-40 Minuten (10 Minuten auf dem Laufband sowie 2-3 weitere Geräte/ Übungen). Ansonsten habe ich 1x pro Tag … meistens abends … kurz vor einer größeren Mahlzeit und 1,5 Stunde danach Kniebeugen sowie Wandliegestützen mit jeweils 12 Wiederholungen gemacht, um die Fettverbrennung zu beschleunigen.

#4: „Bereitest du deine Mahlzeiten frisch zu oder greifst du zu Fertiggerichten?“

Ich halte es mit der Zubereitung meiner Mahlzeiten sehr einfach, um nicht die Motivation und den Blick für das Wesentliche zu verlieren … Kidney Bohnen und Thunfisch kommen bei mir beispielsweise direkt aus der Dose. Den Blattspinat hole ich mir aus dem Tiefkühlfach. Tomaten, Broccoli, Paprika, Fleisch und Co. sind frisch. Die Zubereitung meiner Mahlzeiten dauert in der Regel keine 10-20 Minuten.

#3: „Nutzt du irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel?“

Ja. Zu meinen Basics gehören Magnesium und Calcium. Für eine beschleunigte Fettverbrennung setze ich zusätzlich auf Apha-Liponsäure 300 mg, Policosanol 10 mg, Grüner Tee Extrakt und Knoblauch 500 mg (geruchlos).

#2: „Was isst du, wenn du weit und breit nichts findest, was deinem Diätplan entspricht, z.B. auf Reisen oder auf der Arbeit?“

In der Regel gibt es in jedem Fast Food Restaurant oder Kantine einzelne Komponenten (z.B. Fleisch, Hülsenfrüchte, Gemüse), die ich zu einem Rock Star Gericht kombinieren kann. Im schlimmsten Fall hole ich mir eine Packung Nüsse, z.B. Mandeln, die einen hohen Eiweiß- und einen niedrigen Kohlenhydratanteil haben.

#1: „Verzichtest du komplett auf Alkohol?“

Definitiv nicht. Was wäre das Leben ohne den Genuss. Wenn ich von Sonntag bis Freitag Lust auf Alkohol habe, gönne ich mir 1 bis maximal 2 Gläser Rotwein pro Tag (keinen Weißwein und kein Bier, da beide einen höheren Kohlenhydratanteil haben). Am Samstag trinke alles, worauf ich Lust habe.

Du hast weitere Fragen? Dann her damit.

Lesern, den dieser Artikel gefallen hat, gefiel auch …

18 Responses to “Rock Star Diät. Diätregeln missachten und in 2 Monaten 10 kg abnehmen”

  1. Julia März 21, 2013 at 6:31 pm #

    Hallo Alexander,
    wow hast du sehr gut gemacht. Die Tipps sind auch sehr gut, aber wahrscheinlich schwierig einzuhalten ;).
    Ich hätte ne Frage zu den Nahrungsergänzungsstoffen, die du nimmst. Ist Alpha-Liponsäure gesund? Bei Wikipedia steht gesundheitsschädigend…

    • Alexander Witt März 26, 2013 at 11:58 pm #

      @Julia: Besten Dank für die Blumen 😉

      Yepp, du musst natürlich wie bei den meisten wichtigen Dingen im Leben deinen inneren Schweinehund überwinden … ansonsten funktioniert es nicht :-p

      Da ich kein Arzt bin, kann ich nur die Vermutung äußern, dass die Dosis das Gift ausmacht … Eine Kopfschmerztablette dürfte wahrscheinlich mehr und schlimmere Nebenwirkungen haben als Alpha-Liponsäure … Hier ein Beitrag von der Apotheken Umschau:

      http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Alpha-Liponsaeure-Sandoz-600mg-Filmtabletten-A90042.html

    • Nico April 2, 2013 at 4:22 am #

      Hi Julia,
      grundsätzlich würde ich immer einen Arzt konsultieren, wenn Vorerkrankungen o.ä. bestehen. Und wie Alexander schon richtig sagte: Die Dosis machts…
      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich bei 3x300mg täglich (zu den Mahlzeiten) keine NW fesstellen konnte. Meine Blutwerte (Elekrtolyte, BB, Transaminasen, Nierenwerte) haben sich nicht verändert. Aber Cholesterin zum Beispiel ist gesunken. Insgesamt kann ich sagen, dass PAGG mir geholfen hat, mein Gewichtsplateau zu durchbrechen. Eine Zusammenfassung von PAGG hier http://dietlogue.de/2012/05/slow-carb-diat-mit-pagg-die-letzte-hurde-nehmen/
      Liebe Grüße

      • Alexander Witt April 7, 2013 at 9:39 pm #

        @Nico: Besten Dank für deinen Beitrag … Kann deine Erfahrungen mit PAGG bestätigen, wobei ich mich natürlich während der Rock Star Diät immer wieder gefragt habe, ob ich es auch ohne deren Einsatz geschafft hätte 😉

  2. Andy April 8, 2013 at 9:12 am #

    Jetzt habt ihr mich abgehängt. Was ist PAGG?

    • Alexander Witt April 9, 2013 at 10:47 pm #

      @Andy: PAGG ist eine englische Abkürzung für

      – Policosanol
      – Alpha-lipoic acid
      – Grean tea flavanols
      – Garlic extract

      Siehe auch häufig gestellte Frage #3 zu Nahrungsergänzungsmitteln 😉

  3. Jörg August 21, 2013 at 2:34 pm #

    Mich würde interessieren, wie es um Dein Gewicht jetzt, also ein halbes Jahr später bestellt ist…

    • Alexander Witt August 22, 2013 at 11:44 pm #

      @Jörg: Sehr gute Frage 😉 Wiege aktuell 86,1 kg … Fettanteil ist gleich geblieben. Habe durch Krafttraining aber mehr Muskelmasse gewonnen.

      Was ich dafür tue? Richte meine Ernährung weiterhin überwiegend an den Rock Star Diät-Regeln aus … am Samstag esse ich dann, worauf auch immer ich Lust habe. Poste meine Sünden manchmal auch auf meiner Facebook-Seite 😉

      Plus 2x pro Woche à 45 Minuten Fitnessstudio.

  4. Miriam September 10, 2013 at 10:40 am #

    Hay (;
    würde diese diät auch gerne machen & morgens einen eiweßshake nehmen. Doch leider sind die meisten mit viel zu viel Zucker wollte fragen welchen du nimmst ?

    • Alexander Witt September 18, 2013 at 9:42 pm #

      @Miriam: Was heißt für dich zu viel Zucker?

      Mein Eiweißshake hat 2,2 g Kohlenhydrate (davon 0,9 g Zucker): Sportness Eiweiß 90 mit Schoko-Geschmack. Bekommst du in Frankfurt beim DM für 7,49 € pro Packung. Ich wette, dass Rossmann und Co. vergleichbare Produkte im Angebot haben.

      Du hast ab jetzt hoffentlich einen Grund mehr, mit der Rock Star Diät zu beginnen 😉

      Halte mich über deine Fortschritte auf dem Laufenden!

      • Ana August 25, 2014 at 12:27 pm #

        Hi Alexander,

        Nun hat auch mich der Wahnsinn des Abnehmens gepackt.
        Ich hab da eine Frage, du trinkst deinen Eiweiß Shake 30 Minuten nach dem Aufstehen, wann frühstückst du dann?

        Lieben Gruß ❤️

        • Alexander Witt August 25, 2014 at 10:29 pm #

          @Ana: Freut mich, dass du den überflüssigen Pfunden den Kampf angesagt hast.

          Ich hoffe, dass du dir der Folgen bewusst bist? … Gesunder schlanker Körper und Hochachtung/Neid deiner Mitmenschen 😉

          Ich frühstücke „richtig“, gleich nachdem ich den Eiweiß-Shake ausgetrunken habe. Der Eiweiß-Shake stell für mich nur eine Nahrungsergänzung dar und ist kein Ersatz für ein vollwertiges Frühstück :-)

          Halte mich über deine Fortschritte auf dem Laufenden. Viel Erfolg!

  5. marta Januar 4, 2015 at 7:42 pm #

    werde ab mittwoch diese diät probieren.. bin gespannt ob ich was abnehme.. habe schon mal dukan diät gemacht habe auch viel abgenommen nur das schlimmste da dran ist wirklich darfst monate lang keine Kohlenhydrate essen …und hier tadadada darf man ein mal in die woche essen auf was man lust hat …lg marta

    • Alexander Witt Januar 7, 2015 at 12:40 am #

      @Marta: Probiere die Rock Star Diät aus. Du kannst am Ende nur gewinnen … Entweder zusätzliche Erfahrungen und/oder einen schlanken Köper :-)

      Empfehle dir dringend, dich jeden Tag zur gleichen Tageszeit zu wiegen, um deine Körpergewichtsentwicklung zu dokumentieren, z.B. morgens gleich nach dem Aufstehen.

      Nichts tut der Seele besser, als die eigenen Fortschritte sichtbar zu machen und sich daran zu erfreuen. Hier die Entwicklung meines Körpergewichts im Zeitverlauf.

      Falls du Rückfragen hast, gib Bescheid. Helfe gern.

      Viel Erfolg. Heute ist dein erster Tag 😉

  6. Tamara Januar 14, 2015 at 2:51 pm #

    Juhhu ! ich bin dabei :-)
    ich will umbedingt bis 1.04.15 7 kilo abnehmen, da ich nach Cuba fliege für drei wochen.

    Ich hoffe ich pack das.

    ich werd mir die regeln gleich ausdrucken,und malschauen was sich nun in den verbleibenden 7 wochen erreichen lässt.

    hab es schon mit I make you sexy versucht, da ich 3 mal die woche sport mache und wusste in den Videos wird auch sport gemacht, leider war es aber nur rausgeschmissenes Geld.

    Denn I make you sexy hat zu wenig Sport geboten und keine Milchproduckte erlaubt :-(

    ich habe in 10 Wochen nur 5 kilo verloren :-(

    Nun hoffe ich meine Eiweisshakes weiter morgens zu trinken und in 7 wochen 7 Kilo zu verlieren (mindestens).

    Wünscht mir Glück

    Tamara

    • Alexander Witt Januar 15, 2015 at 12:09 am #

      @Tamara: Die Rock Star Diät kostet dich keinen Cent, sondern nur Durchhaltevermögen 😉

      Milchprodukte sind leider auch bei der Rock Star Diät Tabu, weil sie zu einer dicken Wampe und Po führen :-(

      Zum Glück hast du einen Tag in der Woche, an dem du alle Diätregeln brechen und so viele Milchprodukte essen darfst, bis dir schlecht wird :-)

      Wichtig ist, dass du deine Erfolge festhältst, z.B. indem du dich täglich zur gleichen Zeit wiegst und alle paar Tage fotografierst.

      Wünsche dir neben viel Glück, vor allem viel Erfolg.

      Dein Ziel klingt realistisch. Es liegt jetzt in deiner Hand 😉

  7. Martina Januar 26, 2015 at 12:38 am #

    Hallo Alexander!

    Ich habe letzten Sonntag deinen Blog gelesen, ihn sehr interessant und motivierend gefunden und am nächsten Tag sofort angefangen. Heute, genau eine Woche später, habe ich schon 3 Kilo (!) weniger!! Ich konnte es kaum glauben (obwohl ich denke, dass das meiste davon Wasser ist aber das ist mir egal 😀 ). Man merkt schon einen Unterschied im Gesicht, am Bauch und an den Hüften und das hilft mir durchzuhalten und weiter zu machen. Ich bin 20 Jahre alt, 167 cm groß und momentan 73 Kilo und möchte eben genau auf 63 Kilo runter (btw habe nebenbei eine Wette mit meiner Mutter am laufen, wenn ich es bis März schaffe, bekomme ich mein erstes Motorrad von ihr finanziert *freu* 😀 ). Ich habe zu deiner Diät eine Frage: Hast du auf deine Kalorien geachtet bzw. gezählt? In meinem Fall müsste ich am Tag 1.500 Kalorien essen um abzunehmen. Und hast du auch Lachs gegessen? Hat ja einen hohen Fettanteil, wobei ich denke dass das gesunde Fette sind.
    Danke für deinen hilfreichen und anregenden Blog <3

    • Alexander Witt Januar 27, 2015 at 12:25 am #

      @Martina: Vielen Dank für die Blumen 😉

      Wenn du dich weitere 7 Wochen an die 9 goldenen Regeln der Rock Star Diät hältst, sind min. 7 kg Körpergewichtverlust drin.

      Wenn du zusätzlich meine Tipps unter „Häufig gestellte Fragen“ beherzigst, ist die Finanzierung deines ersten Motorrads so gut wie sicher :-)

      Jeder Zwischenerfolg, auch noch so klein, wird dir Lust auf „Mehr“ machen.

      Jeder kleine Misserfolg, damit musst du auch rechnen, wird dir den Tag vermiesen und dich im schlimmsten Fall in dein altes Verhaltensmuster zurückwerfen.

      Dokumentiere deshalb unbedingt täglich deine Gewichtsentwicklung! Das wird dir in guten Zeiten Bestätigung und in schlechten Zeiten Hoffnung geben.

      Dein schlimmster Feind sind die Kohlenhydrate (Zucker, weißes Brot, Nudeln, Cola, Bier, usw.). Dein zweitschlimmster Feind ist das Fett. Zu viel davon könnte die Erreichung deiner Ziele verhindern :-(

      Fischalternativen für „fetten“ Lachs gibt es wie Sand am Meer: Kabeljau, Flunder oder auch echter Seelachs. Wenn du dir unsicher bist, ob etwas zu kohlenhydrat- oder fettlastig ist, befolge die goldene Regel Nr. 3.

      Nein, ich zähle keine Kolorien.

      Erstens, weil es bei der Rock Star Diät unnötig ist. Kenne keinen, der von zu viel Gemüse, Fisch, Fleisch und Nüssen übermäßig übergewichtig geworden ist.

      Zweitens, weil ich keine Lust darauf habe und meine Lebenszeit zu kostbar dafür ist. Ich zähle lieber die Pfunde, die ich verliere 😉

      Wünsche dir Erfolg! Lass von dir hören.

Leave a Reply:

Gravatar Image

More in Vitalität (1 of 4 articles)