Warum du ohne Buzzwords keine Karriere machen wirst?! (Teil 2)


Foto: moriza, benötigte Lesezeit: 4 Minuten

Weitere Buzzwords für deine Karriere

Nachdem du im ersten Teil der zweiteiligen Serie die ersten 21 von 46 wichtigsten und am häufigsten benutzten Buzzwords kennen gelernt hast … folgen im zweiten Teil die restlichen 25 Schlagwörter, die deine Karriere beschleunigen werden.

Lerne auch diese Buzzwords auswendig. Wende Sie mit Maß und Verstand an … und deiner Karriere steht fast nichts mehr im Wege:

25. Milestone

Meilenstein bzw. wichtiges Zwischenziel eines Projektes, z.B. „Wir haben alle Milestones pünktlich erreicht.“

24. Mindset

Denkweise bzw. geistige Haltung eines Mitarbeiters, Kunden oder Unternehmens, z.B. „Der Mindset des neuen Kollegen ist auf Konfrontationskurs mit der Firmenkultur.“

23. Output

Ergebnis bzw. Leistung, z.B. „Die Verhandlungen des Managements führten nur zu durchschnittlichem Output.“

22. Out-of-the-box

Querdenken bzw. eingefahrene Pfade verlassen und kreative Lösungen erarbeiten, z.B. „Wir müssen uns vom Regelprozessen verabschieden und ein out-of-the-box Vorgehen entwickeln.“

21. Proaktiv

Initiatives Handeln, z.B. „Der Vertrieb bietet den Kunden proaktiv Lösungen an … anstatt darauf zu warten, dass der Kunden auf den Vertrieb selbst zukommt.“

20. Roadmap

Synonym für einen (Fahr-) Plan … strategischen Plan, technologischen Plan, Produkt-Plan usw., z.B. „Der Entwicklungschef hat soeben die Produkt-Roadmap für die nächsten 2 Jahre vorgestellt.“

19. Rocket Science

Kompliziert, schwer zu verstehen bzw. frei übersetzt „höhere Mathematik“; wird häufig in Verbindung mit einer Negation benutzt, z.B. „Die Auswertung der Umsatzzahlen wird keine Rocket Science sein.“

18. Report

Ein Bericht über wichtige Ereignisse und Entwicklungen, z.B. „Ich brauche dringend einen Finanzreport, der mir Auskunft über die Liquidität unserer Tochtergesellschaften gibt.“

17. Restrukturierung

Neuausrichtung der Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen, z.B. „Die Restrukturierung der Marketingabteilung wird zu einem massiven Stellenabbau führen.“

16. Pragmatisch

Praxisorientiertes bzw. anwendungsbezogenes Verhalten, das sich an bekannten Gegenbenheiten richtet, anstatt eine tiefergehende theoretische Analyse der Ursachen sowie Begründung der Wirkungen vorzunehmen, z.B. „Der Deal wurde nicht in einer Anwaltskanzlei, sondern ganz pragmatisch an der Hotelbar geschlossen.“

15. Showstopper

Schwerwiegender Fehler bzw. Ereignis, das die Fortsetzung eines Projektes oder Weiterentwicklung eines Produktes verhindert, z.B. „Das fehlende hoch qualifizierte Fachpersonal könnte für unseren Markteintritt zu einem Showstopper werden.“

14. Social Responsibility

Soziale bzw. gesellschaftliche Verantwortung … meistens eines Unternehmens … für eine nachhaltige Entwicklung innerhalb (z.B. Verbesserung der Arbeitsbedingungen) und außerhalb des Unternehmens (z.B. Umweltschutz); geht meistens über die gesetzlichen Anforderungen hinaus, z.B. „Unter unternehmen ist sich seiner Social Responsibility bewusst und fördert deshalb großzügig die lokalen Sportvereine.“

13. State-of-the-Art

Höchster Entwicklungsstand innerhalb einer bestimmten Klasse, z.B. „Wir bieten im Bereich Gartenbeleuchtung State-of-the-Art-Lösungen an.“

12. Status

Aktueller Entwicklungsstand, z.B. „Auf Folie 5 sehen Sie einen ausführlichen Status zu den erfolgreich umgesetzten Marketingkampagnen.“

11. Suboptimal

Nicht ganz perfekt bzw. feinfühlige Umschreibung für „schlecht“, z.B. „Unser Verkaufsleiter hat vor versammelter Mannschaft einen suboptimalen Auftritt hingelegt.“

10. Synergien

Vor allem bei Unternehmensfusionen als Begründung verwendeter Effekt, dass eine optimale Kombination von Einzelobjeten (z.B. Produktionsfaktoren oder Geschäftseinheiten) einen höheren Wert erzielt als die Summe der Werte der Einzelobjekte, z.B. „Durch den Zusammenschluss unserer Unternehmen werden wir hohe Synergien im IT-Bereich heben können.“

09. Task Force

Kurzfristig zusammengestellte Arbeits- bzw. Projektgruppe, die gemeinsam eine klar definierte Aufgabenstellung bearbeitet.

08. Teambuilding

Teamentwicklung bzw. Summe aller Maßnahmen, mit denen Kooperationsbereitschaft und Teamgeist gefördert werden sollen, um die Effektivität und Effizient von Arbeitsteams zu steigern, z.B. „Der neue Abteilungsleiter plant infolge der Zusammenlegung der Marketing- und Vertriebsabteilung einen Teambuilding-Event.“

07. Tonspur

Verbale Darstellung von Sachverhalten, z.B. „Ich werde das Thema beim Vorstand zuerst auf der Tonspur platzieren, bevor ich es auf Folien verewige.“

06. Value Chain

Wertschöpfungskette bzw. geordnete Reihung von Tätigkeiten, durch die ein Unternehmen seine Produkte oder Dienstleistungen entwickelt, produziert, vertreibt, ausliefert und bei deren Nutzung unterstützt, z.B. „Die Produktentwicklung bereitet uns innerhalb unserer Value Chain die größten Kopfschmerzen.“

05. Verheiraten

Verknüpfen von zwei verschiedenen Themenbereichen, Abteilungen, Meinungen, usw., z.B. „Wir müssen die Ideen aus den zwei Teams zu einem aussagekräftigen Konzept verheiraten.“

04. Win-win-Situation

Eine Situation, in der sich die beteiligten Verhandlungsparteien auf ein Ergebnis einigen, das ihnen mehr Nutzen bringt als wenn sie keine Einigung erzielt hätten, z.B. „Unser Vorschlag schafft für alle Beteiligten eine Win-win-Situation … für Lieferanten kürzere Transportwege, für Produzenten niedrigere Produktionskosten und für die Gemeinden höhere Steuereinnahmen.“

03. Wholenighter

Eine im Büro durchgearbeitete Nacht … meistens vor wichtigen Abgabeterminen, z.B. „Habe gestern einen Wholenighter hingelegt, um die Verkaufspräsentation für einen potentiellen Großkunden zu finalisieren.“

02. Work-around

Provisorische Lösung eines Problems, die nicht die Ursachen, sondern die Symptome beseitigt, … um dadurch Zeit für tiefgründige Analysen und Beseitigung des Fehlers zu gewinnen, z.B. „Nach dem Scheitern der automatischen Datenmigration, mussten die Mitarbeiter im Rahmen eines Work-arounds die Daten händisch migrieren.“

01. Zeitnah

Umgehend, sehr bald bzw. schnell, „Der Vorstand musst zeitnah eine Entscheidung treffen, um die Existenz des Unternehmens zu sichern.“

Fallen dir weitere Buzzwords für deine Karriere ein?

Welche wichtigen und häufig benutzten Buzzwords hast du im ersten und im zweiten Teil dieser Artikelserie vermisst? Welche Buzzwords sind für dich reine Worthülsen, die deiner Karriere eher Schaden als Nutzen bringen? Teile deine Erfahrungen im Kommentarfeld mit.

_______________________________________________________________

Lesern, den dieser Artikel gefallen hat, gefiel auch …

Wow. It's Quiet Here...

Be the first to start the conversation!

Leave a Reply:

Gravatar Image

More in Trickkiste (2 of 9 articles)